Ballaballa-Balkan

Der Podcast für Polemik und Palaver vom Ballaballa-Balkan. Mit dem grimmigen „Kroaten“ Danijel Majić und dem Nationalismusbehinderten Krsto Lazarević.

28 – Partisanenfilme oder ganz großes Ballaballa-Kino

Den Kampf der jugoslawischen Partisanen gegen die Nazis haben wir das eine oder andere Mal schon in unserem Podcast erwähnt. Aber wusstet ihr auch, dass es in Jugoslawien ein ganzes Filmgenre gab, dass sich nur damit befasst hat? Und dass dieses durchaus erfolgreich war? Und zwar nicht nur im Inland? Kein Wunder, wenn Genosse Tito … Continued

27: Das Kosovo – Fest nicht flauschig

Das Kosovo ist… ja was denn eigentlich? Ein Staat wie jeder andere? Ein Para-Staat? Ein Mafia-Staat? Jedenfalls ein Land mit langer, komplizierter Geschichte und genau genommen einer noch komplizierteren Gegenwart. Schließlich hat nicht jedes Land einen Premierminister, der schon mehrfach wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde oder eine Opposition, die im Parlament mit Tränengas hantiert. Manche behaupten … Continued

26: Vucjak oder Die Grenze der Humanität

Bereits Anfang 2019 berichteten wir über die Lage an der bosnisch-kroatischen Grenze, wo tausende Geflüchtete im Kanton Una-Sana gestrandet sind. Während die kroatische Polizei durch illegale Push-Back sicherstellt, dass diese Menschen keinen Asylantrag in der EU stellen können, sind die lokalen bosnischen Behörden mit der Situation heillos überfordert. Wie überfordert sie wirklich sind, zeigt sich … Continued

25: Klein, kleiner, Großserbien – Geschichte eines Versagens

Größenwahnsinnige Projekte gehörten irgendwie schon immer zur Politik. Aber es finden sich wenige Beispiele bei denen Ambition und Realität so weit auseinanderklaffen wie im Falle “Großserbiens”. Beim Hamburger SV vielleicht noch, aber das ist ein anderes Themenfeld. Mal im Ernst. Großserbien, das ist mehr als ein Stichwort – es ist ein Projekt. Eines das seit … Continued

24 – ENDLICH! Die große Österreich-Folge!

Ihr habt immer geglaubt, die beiden würden nur Scherze machen. Doch jetzt haben Sie es tatsächlich getan. Krsto und Danijel reden eine ganze Episode lang nur über Ibiza… äh…Österreich. Berge wie in Slowenien, Boulevardblätter, die ähnlich kritisch über die Regierung Kurz berichten wie serbische Tabloids über Aleksandar Vučić, Politiker, die das Land an russische “Investoren” … Continued

Extra: BALLABALLABLEIBURG TOTAL!

Krsto und Danijel waren dieses Jahr wieder in Bleiburg, um sich das sogenannte “Ustascha-Gedenken” erneut vor Ort anzuschauen. Dieses Jahr lief die Veranstaltung erstmals ohne den Segen der österreichischen Kirche ab. Und das merkte man. Dummerweise ist Danijel auch noch Velimir Bujanec begegnet. Wie das ausgegangen ist, erfahrt hier ebenso, wie die Hintergründe der Veranstaltung … Continued

23 – Geschichtsmythen oder Tausendjährige Spinnereien

In unserer 23. Episode geht es um Geschichtsmythen auf dem Balkan. Wusstet ihr, dass der erste kroatische König im Jahr 925 auf dem Feld von Danijels Vater in Tomislavgrad gekrönt wurde? Kurz darauf verschwand König Tomislav auch wieder spurlos – wir vermuten um ein Wettbüro in Berlin aufzumachen. Für das Geschichtsverständnis der Serben ist eine … Continued

22 – Heldinnen und Sponzoruše – Frauenbilder auf dem Balkan

Zum Weltfrauentag machen Danijel und Krsto mal etwas, worin sie sonst nichts so gut sind. Sie halten den Mund. Dafür sprechen Olivera und Tanja über Feminismus und die Rolle der Frau auf dem Balkan. Es geht um Partisaninnen, Frauenbilder im ehemaligen Jugoslawien und den frauenpolitischen Backlash während und nach den Jugoslawienkriegen der 1990er Jahre. Olivera … Continued

21 – Fresse, Freiheit! Zur Lage der Medien auf dem Balkan

Man vergisst es manchmal aber Krsto und Danijel sind tatsächlich Journalisten. Und als solche sind sie nicht nur regelmäßig in Kontakt mit Kollegen auf dem Ballaballa-Balkan, sondern beobachten auch, was sich in Sachen Pressefreiheit in Südosteuropa so tut. Freundlich gesagt: Wirklich gut sieht es nicht aus. In Serbien hetzen regierungsnahe Tabloids gegen kritische Journalisten, in … Continued

20 – Neue Hetze. Die “Migrationskrise” in Bosnien-Herzegowina

Seit Monaten sitzen bei Bihać an der bosnisch-kroatischen Grenze mehrere Tausend Geflüchtete fest – und das unter teils menschenunwürdigen Bedingungen. Ihre Versorgung ist kaum geregelt, der bosnische Staat hilflos und allein das Engagement der Zivilbevölkerung hat bislang eine noch größere humanitäre Krise verhindert. Die kroatische Grenzpolizei betätigt sich derweil als Türsteher der EU und schreckt … Continued